Archiv | fertige Quilts RSS feed for this section

Vom Prinzessinnenquilt, neuen Anfängen und WIPs

27 Apr

Ein ganz besonderes Projekt war der Prinzessinnenquilt für meine Tochter, der in den letzten Wochen fertig wurde.

Wahrscheinlich könnt ihr ihn schon nicht mehr sehen, so viel wie ich ihn hier und auf Instagram zeige… Heute ist das letzte Mal, versprochen. Er ist nach einer Anleitung aus dem Buch ‘Modern Patchwork’ von Elizabeth Hartman entstanden und heißt dort Neighbourhood. Ich habe ein sehr dickes Volumenvlies verarbeitet, damit er besonders kuschelig wird. Gequiltet wieder in Freihand-Blumen, der Baby-Quilt von gestern war quasi der Übungs-Vorlauf für diese Goldstück. Die Größe ist so geplant, dass er auf Emmas Bett passt sobald sie ihrem Baby-Bett entwachsen ist.

Nachdem also nun ein weiteres WIP fertig war, habe ich mir selbst erlaubt ein neues Projekt zu beginnen. Dem Lucky Stars Block of the Month Club gehöre ich schon seit letztem Jahr an, das ursprüngliche Projekt dass ich mit den Sternen begonnen habe, habe ich mittlerweile abgebrochen, da mir die Farbwahl nicht mehr gefiel. Nun probiere ich es noch einmal, diesmal in Uni-Stoffen in dunkelblau, gelb, aqua, pink, weiß und beige. Ich hoffe diesmal werde ich der Farbkombi nicht so schnell müde! Ich hatte ganz vergessen wie arbeits- und materialintensiv Paper Piecing ist… Aber dafür ist das Ergebnis auch besonders schön! Der Plan ist, 2 Blöcke im Monat nachzuarbeiten und insgesamt 25 zu machen. Mal sehen ob ich das durchhalte.

Und zum Schluss habe ich meinen freien Dienstag neben diesen hübschen Paper Piecing Sternen auch noch dazu genutzt, diese Federn zusammen zu fügen. Der Featherbed Quilt von Anna Maria Horner ist nun auch schon eine Weile ein WIP und ich hoffe ich werde in der nächsten Zeit wieder ein Stück weiter voran kommen. Die Stoffserie ‘Rock n Romance’ von Pat Bravo ist eine meiner Lieblingsserien und dieser Quilt wird so toll aussehen auf unserem Bett!

Ich hoffe ihr habt ein schönes Wochenende und genug Zeit zum Kreativ-sein!

On a Whim für meine Schwester

3 Sep

Dieser Quilt ist schon so lange fertig! Es wird Zeit, dass ich ihn endlich mal poste.

Zwischendurch ist mir ja wirklich die Luft ausgegangen und ich war ehrlich gesagt auch direkt von Anfang an nicht sooo begeistert von den Stoffen, die meine Schwester sich ausgesucht hatte. ABER: Das Gesamtergebnis gefällt mir sooo gut! Es ist ein wirklich riesig großer Quilt geworden – er passt perfekt auf das Bett meiner Schwester, sie hat diesen Sommer schon darunter geschlafen.

Der IKEA Stoff auf der Rückseite passt so gut zu der Kollektion und ist auch einer der wenigen leichten, weichen Stoffe, die ‘der Schwede’ zu bieten hat. Ich werde ihn bestimmt noch öfters für Rückseiten benutzen!

Bitte entschuldigt die Bilder-Flut – ich konnte mich einfach nicht entscheiden, also poste ich einfach alle.

Purple Squares Babyquilt

11 Jul

Ich versuche gerade Herr (bzw. eigentlich Herrin) meiner Scraps zu werden. Als ich letztens ein bisschen sortiert habe, bin ich über ein angefangenes Projekt gestolpert, dass ich aufgegeben hatte und dessen Stücke ich derweil im Scrapberg untergebracht hatte. Eigentlich sollten sie einzelnen Quadrate Würfel für Emma werden. Dann hat sie aber schon Würfel geschenkt bekommen und die konnten auch noch klingeln und rasseln… damit konnte ich dann nicht mehr konkurrieren. Davon ab war es auch ein nicht besonders spaßiges Projekt zu nähen ehrlich gesagt.

Als mir die schon zurecht geschnittenen Quadrate nun in die Hand gefallen sind wollte ich sie doch endlich in einem sinnvollen Projekt unterbringen. Nach einem bisschen hin und herschieben hatte ich die Idee zu diesem Quilt. Das Oberteil war in kürzester Zeit fertig, für die Rückseite habe ich noch ein paar passende Stoffreste im Stapel gefunden. Das Innenvlies ist ebenfalls aus Vlies-Resten zusammen gestückelt und nach ein paar einfachen Quiltlinien fehlte nur noch das Binding. Das ist der einzige Stoff, den ich dann aus meinem regulären Vorrat rausgesucht hatte und es hat sogar ein Fat Quarter gereicht.

Ich bin sehr glücklich mit diesem kleinen, feinen Restprojekt! Es ist schon sehr befriedigend aus Resten so etwas hübsches kleines zu zaubern.

So, und nun noch schnell eine Ankündigung:

Am Freitag, also morgen, geht es endlich los mit unserem neuen Quilt-Along! Es wird voraussichtlich 5 Beiträge geben die ich im 2-Wochen-Rythmus posten werde. Ich würde mich irrsinnig freuen, wenn wieder ein paar Mädels mitnähen! Ich freue mich auf euch! Bis morgen!

Garden Fence Quilt Along – die Ergebnisse!

15 Jun

Bevor wir mit der nächsten Runde starten, möchte ich euch noch wie schon lange versprochen ein paar Bilder der Quilts zeigen, die beim Garden-Fence-Quilt-Along entstanden sind! Ihr könnt euch garnicht vorstellen, wie aufgeregt und begeistert ich über jede einzelne E-Mail war, die von euch gekommen ist, egal ob Fragen, Anregungen, Lob oder Fotos, es ist so schön eine Rückmeldung zu bekommen. Und eure Quilts sind so toll geworden! Unglaublich was für eine Vielfalt entstanden ist und was für wunderbare Kunstwerke jetzt bei euch oder euren Lieben wohnen dürfen.

Hier sind nun ein paar der wunder-wunderschönen Quilts, die von fleißigen Leserinnen gemacht wurden!

Der erste stammt von Christina, über deren liebe Kommentare ich mich oft freuen darf. Ich habe sie glaube ich sehr angesteckt, ihr armer Mann mag mich bald nicht mehr. Ich liebe die Lila-Grün Kombi!

Dieser hier stammt von Alexa – ist er mittlerweile schon zusammen gebaut? Sie hat auch so schöne Stoffe ausgesucht und ihr könnt gut sehen, was ich bezüglich der unterschiedlichen Wirkungen durch die Farbwahl meine, oder? Ich bin sehr gespannt auf das Endergebnis!

Dieser Quilt stammt von Kati, sie hat ihn in Rekordzeit zusammen genäht. Ich LIEBE diese Stoffkollektionen und jetzt, nachdem ich sie in diesem Quilt gesehen habe, werde ich sie mir leider definitiv zulegen müssen. Kati ist übrigens das perfekt Beispiel dafür, dass man so einen Quilt auch nähen kann, wenn man nur ganz wenig Näherfahrung hat. Sie hatte vorher wirklich noch nicht viel genäht, nur ein paar ganz kleine Projekte und schaut euch an, wie unglaublich toll dieser Quilt geworden ist! Also alle, die noch zögern: Traut euch!!

Hier seht ihr das wunderbare Ergebnis von Nele. Auch sie ist voll infiziert und näht einen wunderschönen Quilt nach dem anderen. Ich freue mich sehr über deine Emails Nele, ob mit oder ohne Bilder!

Und hier der Quilt von Daniela. Auch dieser hat so eine wunderbar frische Frühlingsfarbe. Sie hat ein sehr bauschiges Vlies benutzt und ich mag die Optik des leicht puffigen Effekts sehr. Das werde ich bei einem Babyquilt bald auch mal ausprobieren.

Und zuletzt jetzt noch die Bilder meines eigenen fertigen Quilts, der nun schon eine ganze Weile auf dem Bett meiner besten Freundin wohnt. Entschuldigt die Qualität, es sind leider nur Handy-Bilder die bei meinem letzten Besuch dort entstanden sind.

Und zum Schluss nochmal eine dickes Dankeschön an alle die mitgemacht haben! Ich freue mich, dass ich ein paar Mädels infizieren durfte. Wer dies liest und den Quilt-Along gerne nun nachträglich nähen möchte: Nur zu! Bei Fragen könnt ihr euch gerne jederzeit bei mir melden.

So, und nun gehe ich weiter an den Postings für den nächsten QA schreiben… ;)

Lauras Quilt

7 Mai

Gestern noch erwähnt, zeige ich euch heute endlich die Fotos. Viele von euch kennen doch bestimmt das Buch/die Buchreihe/die Filme zu Lauras Stern? Die kleine Laura, Tochter einer Freundin, ist ihr größter Fan. Daher hat sie sich einen Quilt gewünscht, der GENAUSO aussieht, wie der Quilt den die kleine Laura im Buch auf dem Bett hat. Schaut mal hier, im Hintergrund kann man den Quilt erkennen.

Nach ein paar Emails hin und her mit Lauras Mama haben wir uns auf Farben geeinigt und ich habe mich ans Werk gemacht. Heraus gekommen ist dieser riesige Quilt, der sowohl auf Lauras Bett passt, als auch perfekt zum Kuscheln auf dem Sofa, zum darauf spielen drinnen und draußen und sogar zum Höhlen bauen geeignet ist. Die Rückseite besteht aus rosa Fleece, das den Quilt unheimlich kuschelig macht.

Ich hoffe sehr, dass Laura ihr neuer Quilt gefallen wird!

Mein Sofa-Quilt

1 Mär

Und noch ein fertiger Quilt! Dieser hier ist schon lange mein treuer Begleiter auf dem Sofa abends. Das kann man auch an seinem verknittertem Aussehen erkennen… ;) Ich liebe ihn sehr, ich glaube es könnte euch mittlerweile aufgefallen sein, dass Aqua meine Lieblingsfarbe ist… Die Stoffe, Chevron Muster,… das alles gehört auf meine Lieblinge-Liste und somit hatte es dieser Quilt leicht mein Herz zu erobern.

Angefangen hat er mit einen kleinen Block, nur so zum Spass, zum ausprobieren, mit dieser Anleitung. Und dann habe ich noch einen gemacht. Und noch einen. Und ehe ich es mich versah, hatte ich ein paar Reihen zusammen. Dazwischen habe ich weisse Streifen genäht, um den Quilt noch etwas größer zu machen einen weissen Rahmen drum und plötzlich war die Vorderseite fertig. 2 Tage habe ich nur gebracht.

Bei Quilten habe ich mich an den Chevron Linien orientiert – noch so ein Detail mit dem ich sehr glücklich bin. Ich liebe den Welleneffekt der sich daraus ergibt, fast als würde sich der Quilt bewegen.

 

Ein Quilt für meinen Mann

24 Feb

Der Mystery-Quilt! Dieser Quilt war schon eine Weile in Planung und der Valentinstag schien die perfekte Gelegenheit um ihn endlich in die Tat umzusetzen. Schliesslich haben die Stoffe schon eine Weile hier gewartet und mich angebettelt, sie doch endlich zuzuschneiden. Das Muster ist schamlos abgeschaut, ich hatte es hier bereits entdeckt. Als ich dann meinen Mann mal gefragt habe, was er denn gerne für einen Quilt hätte und ihm ein paar mögliche Beispiele gezeigt habe, war er so begeistert, dass er GENAU SO werden musste. Ok, gesagt, getan.

Als Rückseite habe ich das erste Mal Fleece verwendet. Ooooohhhhhhh…. soooo warm und kuschelig und gemütlich!! Ausserdem konnte ich mir so das Innenvlies sparen, was das Ganze ein bisschen günstiger macht. Ich kann das wirklich nur empfehlen, das wird nicht mein letzter Quilt sein, den ich mit Fleece ausstatte.

Ich war mir sehr unsicher wie ich ihn quilten soll. Ich habe mich schlussendlich für diagonale Linien entschieden. Ich habe hellgraues Garn verwendet und mich stört ein bisschen, wie stark diese auf dem dunklen Stoff rauskommen. Aber so rum ist es mir allemal lieber als dunkles Garn auf hellem Stoff.

Als Binding habe ich einen genialen Text-Print benutzt, das ist mein Lieblingsdetail am Quilt. Ich mag den Kontrast von uni-farbenem Quilt mit gemustertem Binding total gerne! Bislang habe ich den Quilt meinem Mann fast jedem Abend geklaut… *räusper*. So kann er ihn immerhin regelmäßig bewundern. ;)

String Quilt

19 Feb

Q

Ich komme einfach nicht dazu, vernünftige Fotos von aktuellen Projekten zu machen. Daher zeige ich euch heute einen Quilt, der bereits letzten Sommer fertig wurde! Das könnt ihr auch an den Bildern erkennen, ist das nicht schön sonnig und grün? Ich kann’s kaum erwarten, dass das Wetter wieder besser wird. Das ist der zweite Quilt, den ich für Emma genäht habe, schon bevor sie geboren wurde. Das Muster schimpft sich ‘String Quilt’ und ist streng genommen mit der Paper Piecing Technik genäht worden. Dabei näht man den Stoff erst auf Papier fest bis der Block fertig ist und entfernt dann hinterher das Papier wieder.

Das Ganze hört sich erstmal kompliziert an, hat aber Sau-Spass gemacht. Ehrlich. Ich war richtig süchtig und wollte abends garnicht ins Bett gehen sondern immer weiter, weiter, weiter nähen! Ich hatte mir auch vorgenommen, nach diesem Quilt ganz bald noch einen in dieser Art zu machen. Keine Ahnung warum ich das nicht schon längst getan habe?? Vielleicht was scrappiges, mit vielen bunten Streifen… Mmmh. Aber erstmal habe ich ja noch genug WIPs hier liegen…

Seht ihr das gestickte Zitat? Ich liebe solche kleinen Details auf den Quilt. Das macht es NOCH persönlicher.

Die Rückseite habe ich sehr schlicht gehalten und nur ein paar Reste der Streifen zusammen genäht für einen kleinen Akzent. Dafür habe ich mir beim Quilting Mühe gegeben und bin sehr froh über das Ergebnis. Besonders auf der Rückseite kommt das Muster sehr schön zur Geltung.

Und hier noch eine kurze schnelle Ankündigung: Das letzte Posting des Quillt-Alongs ist so gut wie fertig und wird voraussichtlich Freitag gepostet. Endlich! Bitte verzeiht mir, dass es so lange gedauert hat…

Habt noch einen schönen Tag!

Tims Quilt

1 Feb

Ich hab’ geschummelt! Der Deal mit mir selbst war ja, erst 2 WIPS fertig machen und dann darf ich einen neuen Quilt anfangen. Tja, aber da wusste ich noch nicht, dass ich UNBEDINGT einen Quilt für den kleinen Tim machen wollte. Der wurde am vergangenen Sonntag getauft und bis dahin hätte ich niemals noch einen Quilt fertig bekommen. Egal, das Schöne an den selbst auferlegten Regeln ist ja, dass man sie brechen kann wie man will. *grins*

Das Muster habe ich an die Anleitung von CluckCluckSews Strip and Flip Quilt angelehnt. Ich habe allerdings etwas breitere Streifen und dafür weniger verschiedene Stoffe benutzt. Ich glaube das war einer der schnellsten Quilts die ich je genäht habe. Hat man einmal die Stoffe zusammengesucht und die Streifen geschnitten geht der Rest fast von allein. Für das Oberteil hab ich dann keine 2 Stunden gebraucht

Bei der Rückseite habe ich es mir einfach gemacht. Ich wollte unbedingt diesen tollen Autostoff benutzten, dazu passte dann noch der blaugraue Rest. Von der Vorderseite hatte ich noch einen schmalen Streifen übrig der einfach mit 2 weissen Streifen ergänzt wurde damit die Rückseite auch breit genug wird. Gequiltet ist er mit ganz einfach geraden Linien jeweils rechts und links von den Nähte der Streifen, das schlichte Quiltmuster passt wunderbar zu diesem schlichten Quilt.

Vorteil, wenn man schummelt? Ich konnte frühzeitig Bilder für ein Binding Tutorial machen! Dabei habe ich dann versucht gleich 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und werde im Tutorial sowohl ein per Hand genähtes Binding erklären, als auch eins mit der Maschine. Da das ein langer Post werden wird, bitte ich um noch ein paar Tage Geduld, ich hoffe es wird bald fertig!

So, und ich freue mich nun auf das Wochenende. Ich hoffe ich kann mir ein bisschen Nähzeit stehlen. Euch auch ein schönes Wochenende!

Regenbogenquilt

10 Jan

Vorsicht! Foto-Overload!

Ich liebe, liebe, liebe diesen Quilt! Das Oberteil ist entstanden, während wir darauf gewartet haben, dass Emma sich endlich auf den Weg macht. Das ‘Muster’ (ja, es steckt tatsächlich System dahinter!) stammt aus diesem Buch. Ein ganz tolles Werk, wenn man nach Lösungen für seine Restesammlung sucht! Ich würde am liebsten jeden Quilt daraus machen!

Es hat total viel Spass gemacht, in meinen Bergen an Schnipseln zu wühlen und einfach loszulegen ohne grosses schneiden und messen. Sehr befreiend, erstmal ganz ohne Plan loszulegen. Die einzelnen zusammen genähten Stücke werden danach erst zugeschnitten und dann zusammen gesetzt. Und Stück für Stück formt sich dann der Regenbogen.

Tja, und da lag dann das Oberteil und ich konnte mich einfach nicht aufraffen, eine Rückseite zu nähen. Keine Idee hat mir gefallen. Bis ich dann letztes Wochenende einfach losgelegt habe. Ich habe einfache Rechtecke auch aus Schnipseln genäht und sie wie im Regenbogen angeordnet. Ich habe mir meine Farbhäufchen geschnappt und einfach losgelegt, ohne Bügeln, Schneiden oder Messen. Einfach immer mehr Stücke aneinander genäht bis das Ergebnis etwas größer war als 5,5 x 9,5 inch. Erst danach habe ich dann die Nahtzugaben zur Seite genäht und das Rechteck zugeschnitten.

Und ich bin so froh, dass es geklappt hat, mit der Rückseite bin ich genauso glücklich wie mit der Vorderseite! Dann ging es an’s Quilten. Ich wollte schon lange mal dieses Freihand-Muster von Elizabeth Hartman ausprobieren und der Quilt kam mir wie gerufen. Ich habe mir also ein Raster auf den Quilt gezeichnet und dann erstmal an einem Probestück geübt. Und schon ging’s los! Ich sag euch, einfach fand ich das nicht… ungefähr die Hälfte vom Quilt ist sehr wackelig geworden, danach wurden die ‘Blüten’ immer besser. Übung macht halt immernoch den Meister. Trotzdem hat es richtig süchtig gemacht, ich konnte garnicht mehr aufhören. Ich werde definitiv noch mehr Freihand-Quilten!

Hier auf der Rückseite kann man das Muster richtig gut erkennen. Auch wenn die einzelnen Blüten alles andere als perfekt sind, das Gesamtbild gefällt mir dann doch total gut!

Für das Bindung habe ich einen ganz dunklen Stoff rausgekramt, ich finde der rahmt den Regenbogen toll ein. Und auch hier war es quasi Resteverwertung, denn der Stoff lag schon lange hier rum und mir wollte einfach keine Verwendung dafür einfallen.

Und jetzt wird er verpackt, denn er wird das Geburtstagsgeschenk für meine Schwägerin! Da sie eine Sehbehinderung hat und nur Schemen und Farben erkennen kann, ist der Regenbogen einfach perfekt für sie! Auch wenn ich ein bisschen traurig bin, dass er mein Haus verlässt… ich schätze ich muss einfach noch einen machen!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 50 Followern an

%d Bloggern gefällt das: