Magst du tauschen?

7 Aug

Genießt ihr den Sommer auch so sehr wie wir? Mein Mann ist zuhause und wir freuen uns über viel gemeinsame Zeit. Daher ist es zur Zeit auch so still hier. Dazu kommt, dass meine Nähmaschine gerade in Reparatur ist. Die Gute wollte keine gleichbleibende Geschwindigkeit mehr nähen. Drückt mir die Daumen, dass es nicht zu teuer wird.

In der Zwischenzeit bin ich wieder über ein paar Sachen gestolpert, die ich beim Sortieren meiner Scraps zur Seite gelegt habe. Zum einen habe ich einen Beutel mit gut 150 g kleiner Dreiecke, die von meinem Swoon Quilt übrig geblieben sind. Mag die jemand haben? Ich würde sie gerne verschenken. Für ein oder 2 große Kissen zum Beispiel würden sie mit Sicherheit reichen. Wer zuerst ‘Hier!’ ruft darf sie gerne haben.

Außerdem fehlen mir für ein Projekt gelbe Stoffreste, genauer gesagt: Streifen. Hat jemand welche übrig und mag sie tauschen? Ich suche Streifen in allen möglichen Längen, oder Stoffreste, die ich in Streifen schneiden kann. Es sollten moderne, qualitativ hochwertige Patchworkstoffe sein. Zum Tausch biete ich natürlich ebenfalls solche Stoffe an, sagt mir nur, welche Farben oder welche Richtung ihr sucht. Ich würde mich freuen, falls jemand Lust hat zu tauschen!

Wonky Diamonds Quilt Along: Stoffe zuschneiden

26 Jul

Und? Habt ihr schon geshoppt? Was habt ihr denn Schönes eingekauft? Was für Quilt habt ihr geplant? Ich würde mich sehr über Kommentare, Emails oder Bilder freuen!

Dies wird heute ein sehr kurzer Beitrag, denn das Zuschneiden ist unkompliziert: Ihr braucht Streifen, Streifen und noch ein paar Streifen. Denkt daran, die Angaben wieder entsprechend auf eure Farben und Stoffe zu übertragen. Ihr braucht für euren Quilt:

48 Blatt A4 Papier. Das sollte möglichst dünn sein, ich habe 80/m2 schweres Papier benutzt. Dies schneidet ihr auf 21×21 cm zu, dass geht am besten mit einem Papierschneider! Warum diese Größe? Weil es einfach ist und ihr das Papier wahrscheinlich sogar schon zuhause habt. =)

roter Stoff: 48 Streifen mit den Maßen 12 inch x 2,5 inch (30,5 m x 6 cm)

grauer Stoff: 96 Streifen mit den Maßen 10,5 inch x 2,25 inch (26,5 cm x 5,5 cm)

blauer Stoff: 96 Streifen mit den Maßen 9 inch x 2,25 inch (23 cm x 5,5 cm)

weißer Stoff: 96 Streifen mit den Maßen 6 inch x 4 inch (15 cm x 10 cm) und für den Quilt-Rand 6 bis 7 Streifen mit einer Breite von 6 inch bzw. 15 cm.

Ich habe meine Streifen in Schüsseln sortiert um ein bisschen Ordnung zu bewahren:

Hier sehr ihr schon ein bisschen, wie es in 2 Wochen weiter geht. Viel Spaß beim Schneiden! Wir sehen uns in 2 Wochen für die Anleitung der Blöcke wieder.

Meine neue Wickeltasche

14 Jul

Ihr glaubt nicht wie unheimlich stolz ich auf diese Tasche bin! Ich nähe Taschen grundsätzlich sehr gerne. Meist benutze ich sie dann aber nicht – ich bin eher der Ledertaschen Fan, aus Baumwollstoffen gefallen sie mir meist nicht so gut. Diese hier benutze ich aber JEDEN TAG. Ich liebe die Farbe, den Stoff (besonders der Stoff mit den Kameras! Ahhhh!!!), die Form, die Aufteilung. Sie ist ständig mit Emma und mir unterwegs!

Ich habe insgesamt 3 Wochen immer wieder hier und da daran gearbeitet. Es mussten insgesamt 46 einzelne Teile abgepaust und ausgeschnitten werden aus den einzelnen Stoffen und 2 verschiedenen Inlays. Das Nähen an sich war eine Herausforderung für mich, aber nur im guten Sinne – ich habe wirklich viele neue Sachen gelernt!

Die Anleitung stammt aus diesem Buch. Ich besitze bereits 2 Bücher der Autorin, hatte bis dato aber noch keine Tasche daraus genäht. Das musste sich ändern! Und ich habe es nicht bereut. Die Anleitungen sind zwar etwas knapp, aber mit ein bisschen Konzentration und den Diagrammen und Zeichnungen durchaus verständlich. Ich werde definitiv noch weitere Taschen aus den Büchern nähen!

Wonky Diamonds Quilt Along: Die Einkaufsliste

12 Jul

Herzlich Willkommen bei unserem Wonky Diamonds Quilt Along!

Wir werden in den nächsten Wochen wieder schicke Quilts zusammen stellen. Die Anleitungen werden diesmal nicht ganz so detailliert sein, ich werde z.B. nicht nochmal auf die Grundlagen des Zuschneidens eingehen. Falls ihr Quilt-Neulinge seid, seid ihr hier trotzdem richtig! Dies ist definitiv ein für Anfänger geeigneter Quilt. Falls ihr Anleitungen zum grundsätzlichen Vorgehen beim Erstellen eines Quilts braucht, schaut mal im oberen Reiter unter ‘Quilting Tutorials’ vorbei, ich habe dort alle wichtigen Anleitungen und Tips zusammen gestellt, die ihr auf dem Weg zu eurem ersten Quilt benötigt. Damit könnt ihr auch definitiv einen Wonky Diamonds Quilt nähen!

Für alle, die schonmal einen Quilt genäht haben, wie den Garden Fence Quilt von unserem letzten Quilt-Along: Ihr werdet euch nicht langweilen! Denn wir machen etwas Neues – Paper Piecing! Die Methode die wir verwenden, fügt Stoffstreifen zu einem Muster zusammen. Es ist noch ein Stück von den komplexen Figuren und Sternen entfernt, die ihr vielleicht schonmal im Zusammenhang mit Paper Piecing gesehen habt. Ich hoffe, dass dieses ‘Paper-Piecing light’ euch die Mischung aus Papier und Stoff näher bringt und vielleicht sogar Lust macht, komplexere Sachen auszuprobieren.

Nun aber zum Wonky Diamonds Quilt. Inspiriert wurde ich durch einen Pin bei Pinterest. Es ist grundsätzlich ein sogenannter String-Quilt, wie ich ihn hier schonmal gemacht habe. Allerdings mit der Besonderheit, dass die Streifen alle etwas schief, also ‘wonky’ angeordnet sind. Außerdem habe ich die Platzierung des weißen Streifens umgedreht, so dass weiße Rauten (engl. Diamonds) entstehen. Und so kam der Quilt zu seinem Namen: Wonky Diamonds!

Wie soll euer Wonky Diamonds Quilt aussehen? Wie ihr seht, habe ich roten, aqua-farbenen, grauen und weißen Stoff verwendet. Dieser Quilt sähe aber auch ganz toll aus in einer ganz bunten, scrappigen Version! Es wäre auch möglich, die hier rote Fläche mit weißem Stoff zu füllen und die weiße Fläche farbig zu gestalten – in dem Fall würden eure Streifen zusammen euren ‘Wonky Diamond’ bilden! Ihr seht also, ihr habt viele, viele Möglichkeiten. Als Tip würde ich euch vorschlagen mal bei Pinterest oder Google ‘String Quilt’ einzugeben und euch ein bisschen Inspiration bezüglich Anordnung und Farbwahl zu holen!

Der fertige Quilt wird ca. 1,50 m x 1,90 m groß sein. Auf den Bildern seht ihr mein fast fertiges Oberteil dem aber noch ein weißer Rand fehlt! Wer mag, kann diesen weißen Rand auch weg lassen, dann braucht ihr 1 m weißen Stoff weniger.

Und so sieht eure Einkaufsliste für euer Quilt-Top aus (natürlich müsst ihr das auf eure Stoffauswahl/eure Farben übertragen!):

1,5 yard oder 1,5 Meter roter Stoff

2 yard oder 2 Meter grauer Stoff (das ist knapp bemessen, wer sicher gehen will falls er sich verschneidet, der kauft ein bisschen extra)

1,5 yard  oder 1,5 Meter blauer Stoff

3 yard oder 3 Meter weißer Stoff

Ich habe übrigens verschiedenen Stoffe jeweils in 0,5 yard Einheiten verwendet, also 3 Stoffe in rot, 4 Stoffe in grau und 3 Stoffe in blau.

Dazu kommt dann noch Stoff für die Rückseite und eine Vlieseinlage. Ich werden meinen Quilt mit einem dicken Fleece auf der Rückseite quilten, das ich auf dem Stoffmarkt gekauft haben. In dem Fall könnt ihr die Vlieseinlage auch weg lassen.

Ach ja, und wer sich über die Stoffmengen wundert: Paper Piecing ist grundsätzlich ein ziemlicher Stofffresser, ihr werdet einige kleine Mini-Schnipsel Stoff übrig haben. Das ist zwar schade, aber das Ergebnis lohnt sich.

So, und nun viel Spaß beim Shoppen und wir sehen uns in 2 Wochen mit den Angaben zum Zuschneiden!

Purple Squares Babyquilt

11 Jul

Ich versuche gerade Herr (bzw. eigentlich Herrin) meiner Scraps zu werden. Als ich letztens ein bisschen sortiert habe, bin ich über ein angefangenes Projekt gestolpert, dass ich aufgegeben hatte und dessen Stücke ich derweil im Scrapberg untergebracht hatte. Eigentlich sollten sie einzelnen Quadrate Würfel für Emma werden. Dann hat sie aber schon Würfel geschenkt bekommen und die konnten auch noch klingeln und rasseln… damit konnte ich dann nicht mehr konkurrieren. Davon ab war es auch ein nicht besonders spaßiges Projekt zu nähen ehrlich gesagt.

Als mir die schon zurecht geschnittenen Quadrate nun in die Hand gefallen sind wollte ich sie doch endlich in einem sinnvollen Projekt unterbringen. Nach einem bisschen hin und herschieben hatte ich die Idee zu diesem Quilt. Das Oberteil war in kürzester Zeit fertig, für die Rückseite habe ich noch ein paar passende Stoffreste im Stapel gefunden. Das Innenvlies ist ebenfalls aus Vlies-Resten zusammen gestückelt und nach ein paar einfachen Quiltlinien fehlte nur noch das Binding. Das ist der einzige Stoff, den ich dann aus meinem regulären Vorrat rausgesucht hatte und es hat sogar ein Fat Quarter gereicht.

Ich bin sehr glücklich mit diesem kleinen, feinen Restprojekt! Es ist schon sehr befriedigend aus Resten so etwas hübsches kleines zu zaubern.

So, und nun noch schnell eine Ankündigung:

Am Freitag, also morgen, geht es endlich los mit unserem neuen Quilt-Along! Es wird voraussichtlich 5 Beiträge geben die ich im 2-Wochen-Rythmus posten werde. Ich würde mich irrsinnig freuen, wenn wieder ein paar Mädels mitnähen! Ich freue mich auf euch! Bis morgen!

Kleidung nähen…

10 Jul

… ist so eine Sache, an die ich mich seit Jahren nicht ran traue. Irgendwie sind mir die Begriffe, knappen Beschreibungen und Hieroglyphen auf den Schnittmustern sehr, sehr suspekt. Ich sammele schon seit ein paar Monaten allen meinen Mut zusammen (und Stoffe, Schnittmuster,… eben alles, was mich noch ein bisschen ärmer macht) und ich hoffe, bald traue ich mich ins kalte Wasser zu springen. Quasi ‘zur Übung’ wollte ich mal Kleidung für meinen Tochter ausprobieren und so bin ich auf eine Wendehose gestoßen, die ihr in diesem Buch finden könnt.

Und ich bin begeistert! Nachdem die Schnitte einmal abgepaust und ausgeschnitten sind, geht der Rest super schnell und super-einfach. Ich habe die Größe ab 1 Jahr genäht, sie ist meiner Tochter noch ein bisschen groß. Aber ich freue mich schon sehr darauf sie ihr endlich anziehen zu können! Die nächste Hose ist auch schon geplant. Und ein Rock. Und ein Oberteil…

(Nearly) Wordless Wednesday: Wieder ein Kärtchen!

3 Jul

Und wieder eine Karte am Mittwoch! Ich liebe diese kleinen Blüten von SU! Inspiriert wurde ich, wie so oft, bei Pinterest.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 50 Followern an

%d Bloggern gefällt das: