Starter-Paket: Ein Beispiel

18 Jan

Ich bin jetzt schon häufig von Stempel-Neulingen gefragt worden „Ich würde auch so gerne so schöne Sachen basteln, aber wie fang ich an??“ Das Angebot im Katalog ist riesig – ich kann alle Anfänger verstehen, die nicht wissen wo sie denn nun beginnen sollen! Mein Tip ist: sucht euch erstmal 1 Projekt aus, das ihr toll findet und gerne nachmachen möchtet – und dann kauft alles ein, was ich dafür braucht. So könnt ihr direkt loslegen wenn das ersehnte Paket ankommt. Aus den Sachen könnt ihr dann weitere Varianten basteln, bei der nächsten Bestellung könnt ihr Ergänzungen kaufen oder euch wieder ein neues Projekt aussuchen, das euch begeistert und dafür einkaufen. Heute möchte ich ein Beispiel zeigen wie so etwas aussehen kann. Als Projekt nehmen wir diese Karte:

Sie ist universell einsetzbar, ob als „Dankeschön“, „einfach nur so“, zum Valentinstag oder auch als nicht so klassische Geburtstagskarte. Um diese Karte nachzubasteln braucht ihr die folgenden Sachen:

Basismaterial:

Papierschneidemaschine (mit Falzfunktion): S. 107

Schere: S. 107

Kleberoller (z.B. SNAIL S. 100) oder Selbstklebestreifen (S. 100)

optional: Nähmaschine mit weißem Nähgarn

Das Basismaterial setze ich jetzt mal vorraus und nehme es nicht in meine Rechnung auf – fast jeder hat Scheren und Kleber zuhause, oft auch eine Schneidemaschine. Falls nicht, kann man sich auch erstmal für den Anfang mit einer Schere behelfen. Eine Nähmaschine braucht man nur für den optionalen Rand.

Material:

Stempelset „Artistic Etchings“ S. 64     27,95 Euro

(alternativ die Clear Stamp Variante für 21,95 Euro, dann muss noch ein Stempelblock gekauft werden. Block E passt gut: S. 101, 13,75 Euro)

Papier:

Farbkarton A 4: „Savanne“ (Alternative: „Sahara Sand“), S. 85          8,50 Euro

Farbkarton „Vanille Pur“, S. 85          9,75 Euro

Farbkarton „Himbeerrot“ (kann gegen beliebige Farbe getauscht werden, z.B. „Wassermelone“, „Rosenrot“, „Rosé“, „Saffrangelb“, „Zartblau“ oder „Ozeanblau“, S. 82 passen auch sehr gut!)          8,50 Euo

Stempelkissen in „Espresso“ und „Himbeerrot“ (oder eben einer Alternativfarbe), S. 82 und 85          je 6,50 Euro

VersaMark Stempelkissen S.103          7,75 Euro

Köperband S.96          5,95 Euro

Stampin Dimensionals S. 100          4,25 Euro

Paketband (Schreibwarenhandel)

Das  gesamte Set würde euch 85,65 Euro Kosten. Nicht nur könnt ihr unzählige Karten dieses Typs (genau genommen wären es knapp 50 Karten und ihr hättet noch einiges an vanillefarbenem und hombeerrotem Papier übrig) damit basteln, in euer Sortiment wandern auch schonmal Basissachen wie 3 Stempelkissen mit den Basisfarben Espresso und das VersaMark Kissen, die man wirklich ständig benutzen kann und die ewig halten, den Stampin Dimensionals die bei mir zu wirklich jedem Projekt gehören und die Farbkartons haben ebenfalls in Basisfarben die zu unzähligen Projekten verwendet werden können. Und das ein Stempelset beliebig oft verwendet werden kann wisst ihr ja auch.🙂

Eine Möglichkeit noch ein bisschen zu sparen (das Geld könnte man dann ja in weitere Materialpakete für andere Projekte stecken…😉 ) ist, Verbrauchsmaterialien wie z.B. das Papier oder das Band zu teilen. Fall Interesse besteht würde ich einen regelmäßigen Bestellservice anbieten, bei dem ihr in regelmäßigen Abständen Anteile von Papierpaketen, Ribbon-Rollen, Werkzeugen,… bestellen könnt. Ihr habt schon etwas ins Auge gefasst? Schreibt ihr einfach eine Mail und ich schaue was sich machen lässt.

Ich hoffe das Beispiel verschafft euch schonmal einen kleinen Überblick. Zum Schluss möchte ich vor allem den noch nicht ganz so Erfahrenen unter euch folgendes anbieten: Ihr habt ein Projekt ins Auge gefasst oder ein Stempelset, wisst aber nicht genau wie ihr jetzt eure Einkaufsliste zusammenstellen könnt oder was wie zusammen passt? Schreibt mir eine Mail und ich helfe euch sehr gerne ein auf euch zugeschnittenes Starter-Paket zusammen zu stellen.

2 Antworten to “Starter-Paket: Ein Beispiel”

  1. Christina 19. Januar 2011 um 08:07 #

    Jetzt bist du selber schuld! Ich muss meine Bestellung doch noch mal überarbeiten😉

    Danke für die Beschreibung! Ich denke es ist auch einfacher direkt projektbezogen Material zu kaufen als Starter Kits. Denn dann fehlt im Zweifel doch genau der Stempel oder der Karton den ich gerade brauche.

    Die Karte ist super schön!!!!

    …ist auch schön zu wissen, dass es noch mehr Leute mit Anfängerproblemen gibt🙂

    Viele Grüße
    Christina

  2. lovelymade 19. Januar 2011 um 08:57 #

    Steffi, die Erläuterung ist genial… ich fürchte, jetzt heißt es Katalog studieren, um das „Lieblingsstarprojekt“ zu finden.

    Ich freu mich jetzt schon aufs Basteln!!!🙂

    lg, Eva Romana

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: