Paper Piecing

26 Feb

Wisst ihr noch, ich hatte euch doch von meinen Paper Piecing Abenteuern erzählt. Diese Blöcke sind dabei rausgekommen. Der erste ist Teil dieses wunderbaren Block of the Month (BOM) Club, den ich bei Don’t Call Me Betsy gefunden habe. Jeden Monat bekomme ich per Email die Anleitung für einen neuen Stern, am Ende des Jahres habe ich dann genug Blöcke für einen Quilt zusammen.

Ich bin sehr begeistert von dem BOM. Die Anleitung ist super und macht das Ganze wirklich einfach. Paper Piecing ist zwar langwierig, aber ich erkenne für mich echtes Suchtpotential. Leider ist mir der passende weisse Stoff ausgegangen, daher habe ich noch nicht mit dem Februar-Block gestartet. Ich kann’s aber kaum abwarten, der ist nämlich auch super-schön! Als Farbschema habe ich mir übrigens rot/orange/gelb, vielleicht mit ein bisschen braun ausgesucht. Ich hab‘  an Herbst gedacht, vielleicht auch Feuer? Mal sehen wie das wird.

Der zweite Block ist mir schon einige Male bei Pinterest begegnet. Die Vorlage stammt von hier und wurde von Six White Horses entworfen. Ich fand diese Anleitung sehr, sehr hilfreich! Ich habe wirklich eeeewig für diesen Block gebraucht, auch wenn es sehr viel Spass gemacht hat. Ich muss mal überlegen, ob ich einen Quilt draus machen möchte… vielleicht mache ich die Blöcke einfach größer? Dann hab‘  ich schneller genug zusammen. Allerdings würde ich andere Farben nehmen wollen und nicht das Lila-Pink. Dieser Block wird wahrscheinlich ein Kissen werden.

Advertisements

3 Antworten to “Paper Piecing”

  1. Yasmin 26. Februar 2013 um 11:24 #

    Beide sind wunderschön geworden.
    Der Orange-Rote strahlt richtig aber der mit dem Lila-Pink sind eher meine Farben.
    Ich würde trotzdem beide Quilts nehmen;)
    ich muss immer wieder sagen dass ich es bewundere so schöne Quilts nähen zu können.
    Dafür muss man viel Zeit haben,die ich (durch meine zwei kleinen Kinder) nicht habe.
    Mach weiter so,es ist immer Schön zu sehen was du so zauberst.
    Yasmin

  2. Christina 27. Februar 2013 um 09:24 #

    Puh! Da steht wirklich kein Fitzel über und wirklich jede Naht trifft. Toll!
    Ich weiß noch nicht, ob ich die Geduld für soviel Perfektion habe.

    Den 2. Block finde ich wirklich wunder-, wunderschön, aber ich kann mir denken, dass das für einen Quilt zuviel ist. Was kann man daraus machen? Kissen, Tischläufer, Babynestchen?

    Am Samstag ist bei uns Stoffmarkt. Ich freue mich schon und mein Portemonnaie zittert 🙂

    • Steff 27. Februar 2013 um 14:44 #

      Oh! Stoffmarkt! Jetzt bin ich ganz neidisch.
      Dass die Nähte sich alle treffen, liegt an der Technik! MIt dem Paper Piecing kann man wirklich super exakt arbeiten, dass ist einer der Vorteile. Musst du auch mal ausprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: