Wonky Diamonds Quilt Along: Die Einkaufsliste

12 Jul

Herzlich Willkommen bei unserem Wonky Diamonds Quilt Along!

Wir werden in den nächsten Wochen wieder schicke Quilts zusammen stellen. Die Anleitungen werden diesmal nicht ganz so detailliert sein, ich werde z.B. nicht nochmal auf die Grundlagen des Zuschneidens eingehen. Falls ihr Quilt-Neulinge seid, seid ihr hier trotzdem richtig! Dies ist definitiv ein für Anfänger geeigneter Quilt. Falls ihr Anleitungen zum grundsätzlichen Vorgehen beim Erstellen eines Quilts braucht, schaut mal im oberen Reiter unter ‚Quilting Tutorials‘ vorbei, ich habe dort alle wichtigen Anleitungen und Tips zusammen gestellt, die ihr auf dem Weg zu eurem ersten Quilt benötigt. Damit könnt ihr auch definitiv einen Wonky Diamonds Quilt nähen!

Für alle, die schonmal einen Quilt genäht haben, wie den Garden Fence Quilt von unserem letzten Quilt-Along: Ihr werdet euch nicht langweilen! Denn wir machen etwas Neues – Paper Piecing! Die Methode die wir verwenden, fügt Stoffstreifen zu einem Muster zusammen. Es ist noch ein Stück von den komplexen Figuren und Sternen entfernt, die ihr vielleicht schonmal im Zusammenhang mit Paper Piecing gesehen habt. Ich hoffe, dass dieses ‚Paper-Piecing light‘ euch die Mischung aus Papier und Stoff näher bringt und vielleicht sogar Lust macht, komplexere Sachen auszuprobieren.

Nun aber zum Wonky Diamonds Quilt. Inspiriert wurde ich durch einen Pin bei Pinterest. Es ist grundsätzlich ein sogenannter String-Quilt, wie ich ihn hier schonmal gemacht habe. Allerdings mit der Besonderheit, dass die Streifen alle etwas schief, also ‚wonky‘ angeordnet sind. Außerdem habe ich die Platzierung des weißen Streifens umgedreht, so dass weiße Rauten (engl. Diamonds) entstehen. Und so kam der Quilt zu seinem Namen: Wonky Diamonds!

Wie soll euer Wonky Diamonds Quilt aussehen? Wie ihr seht, habe ich roten, aqua-farbenen, grauen und weißen Stoff verwendet. Dieser Quilt sähe aber auch ganz toll aus in einer ganz bunten, scrappigen Version! Es wäre auch möglich, die hier rote Fläche mit weißem Stoff zu füllen und die weiße Fläche farbig zu gestalten – in dem Fall würden eure Streifen zusammen euren ‚Wonky Diamond‘ bilden! Ihr seht also, ihr habt viele, viele Möglichkeiten. Als Tip würde ich euch vorschlagen mal bei Pinterest oder Google ‚String Quilt‘ einzugeben und euch ein bisschen Inspiration bezüglich Anordnung und Farbwahl zu holen!

Der fertige Quilt wird ca. 1,50 m x 1,90 m groß sein. Auf den Bildern seht ihr mein fast fertiges Oberteil dem aber noch ein weißer Rand fehlt! Wer mag, kann diesen weißen Rand auch weg lassen, dann braucht ihr 1 m weißen Stoff weniger.

Und so sieht eure Einkaufsliste für euer Quilt-Top aus (natürlich müsst ihr das auf eure Stoffauswahl/eure Farben übertragen!):

1,5 yard oder 1,5 Meter roter Stoff

2 yard oder 2 Meter grauer Stoff (das ist knapp bemessen, wer sicher gehen will falls er sich verschneidet, der kauft ein bisschen extra)

1,5 yard  oder 1,5 Meter blauer Stoff

3 yard oder 3 Meter weißer Stoff

Ich habe übrigens verschiedenen Stoffe jeweils in 0,5 yard Einheiten verwendet, also 3 Stoffe in rot, 4 Stoffe in grau und 3 Stoffe in blau.

Dazu kommt dann noch Stoff für die Rückseite und eine Vlieseinlage. Ich werden meinen Quilt mit einem dicken Fleece auf der Rückseite quilten, das ich auf dem Stoffmarkt gekauft haben. In dem Fall könnt ihr die Vlieseinlage auch weg lassen.

Ach ja, und wer sich über die Stoffmengen wundert: Paper Piecing ist grundsätzlich ein ziemlicher Stofffresser, ihr werdet einige kleine Mini-Schnipsel Stoff übrig haben. Das ist zwar schade, aber das Ergebnis lohnt sich.

So, und nun viel Spaß beim Shoppen und wir sehen uns in 2 Wochen mit den Angaben zum Zuschneiden!

Advertisements

7 Antworten to “Wonky Diamonds Quilt Along: Die Einkaufsliste”

  1. scrapnbake 12. Juli 2013 um 20:17 #

    Ich hab schon soooo darauf gewartet und weißt du was ich gerade mache…Stoff shoppen! Ich freu mich schon!

    Kati

    • Steffi 18. Juli 2013 um 16:11 #

      Yippie! Du bist wieder dabei! Ich freu mich!

  2. Nele 14. Juli 2013 um 11:34 #

    Ich freue mich sehr! Besonders auf das Paper Piercing bin ich gespannt. Jetzt muss ich auch „endlich“ mal wieder neuen Stoff kaufen.
    Viele liebe Grüße
    Nele

    • Steffi 18. Juli 2013 um 16:09 #

      Ui, wie schön, dass du wieder dabei bist! Erzähl, wenn du dich für Stoffe entschieden hast, ja?

  3. Christina 17. Juli 2013 um 15:07 #

    Ein super schönes Muster! Und ans Paper Piecing habe ich mich noch gar nicht getraut, also freue ich mich schon sehr darauf.

    Aber irgendwie habe ich wohl einen Denkfehler (die Hitze, Schwangerschaft – wer weiß …). Wenn es wonky = schief werden soll, wozu benutze ich dann eine Methode die doch dazu führen soll, dass ich möglichst genau nähen kann?

    Es ist sicher ganz logisch warum, aber ich peile es grade nicht. Wir haben noch nicht angefangen und ich frag schon wieder Löcher in den Bauch 😉

    Liebe Grüße
    Christina

    • Steffi 18. Juli 2013 um 15:26 #

      Wie schön, dass du wieder dabei bist! Und: gute Frage! Ich musste selbst erstmal drüber nachdenken. Also: Paper Piecing macht man sowohl um möglichst genaue Ergebnisse zu bekommen, als auch um Blöcke und Formen zu nähen, die auf konventionelle Art schwierig bis unmöglich sind. Hier in unserem Fall ist es schwierig, denn die Streifen werden im Block diagonal angeordnet sein. Es wäre theoretisch auch möglich die Streifen so zusammen zu nähen und hinterher das Quadrat auszuschneiden. Es könnte dann aber schwierig werden, die Streifen so zu setzen, dass auch das ganze Quadrat bedeckt ist. Das Problem hat man beim Paper Piecing nicht.
      Ich hoffe das ist verständlich?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Wonky Diamonds Quilt-Along: Oberteil und Rückseite | - 30. August 2013

    […] eure Blöcke schon genäht? Dann könnt ihr euer Oberteil ja nun zusammen setzen! Ich hatte euch ja hier bereits ein Bild gezeigt, wie mein Quiltoberteil bislang aussieht. Ihr könnt eure Blöcke aber […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: